Thermit- Schweißverfahren
Thermit- Schweißverfahren

Thermit®-Schweißverfahren inkl. aller Verbrauchsstoffe

Mit dem Thermit®-Schweißverfahren werden nahezu alle Schienen unterschiedlichster Profile und Güten lückenlos miteinander verbunden. Thermit® besteht aus Aluminium-Granulat und Eisenoxid, das nach einer Initialzündung stark exotherm reagiert. Durch die große Reaktionswärme gelingt es, flüssigen Stahl von bis zu 3.000 °C ohne externe Energiequellen zu erzeugen und damit Schienenenden zu verschweißen. Damit garantieren wir Ihnen die sichere Verbindung der Schienen in Schwerlast- und Hochgeschwindigkeitsnetzen bei gleichzeitiger Erhöhung von Fahrkomfort und Gleis-Lebensdauer.

Als Systemanbieter für das aluminothermische Schweißen entwickeln, produzieren und liefern die Gesellschaften der Goldschmidt Thermit Group alle Komponenten, die für die Thermit® -Schweißverfahren benötigt werden, u. a.:

  • Schweißmassen (Thermit®-Portionen)
  • Feuerfeste Gießformen
  • Reaktionstiegel
  • Maschinen und Geräte, die zur Herstellung der Schweißung benötigt werden

Folgende Verfahren und Komponenten werden angeboten:

SkV-Elite L25 - Thermit®-Schweißverfahren

SkV-Elite L25 - Thermit®- Schweißverfahren

Schnellschweißverfahren für Vignolschienen

Vorteile

  • Kurze Ausführungsdauer bei hoher Zuverlässigkeit
  • Wirtschaftlich durch Verwendung einheitlicher Formhaltebleche für alle Profile und verringerten Gasverbrauch bei kurzen Vorwärmzeiten
  • Prozesssicherheit aufgrund langjähriger Erkenntnisse mit dem SkV- Schweißverfahren und dessen Weiterentwicklung
  • Vielseitige Anwendbarkeit, da Portionen und Formen für gängige Schienenprofile und -güten verfügbar
  • Einfache, sichere und robuste Ausführung im Gleis

Eigenschaften

  • Standardlückenweite 25 mm ± 2 mm
  • Vereinheitlichte Vorwärmzeit von 2 Min. für Profilgrößen von 46E2 (U33) bis 60E1
  • Einheitliche Formhaltebleche für alle Profile
  • Alle Tiegelvarianten einsetzbar
  • Zertifiziert nach DIN EN 14730-1

SoW-5 - Thermit®- Schweißverfahren

SoW-5-Thermit®-Schweißverfahren

Schnellschweißverfahren für Vignolschienen

Vorteile

  • Wirtschaftlich aufgrund kleiner Portionsgröße und Verwendung einheitlicher Formhaltebleche für alle Profile
  • Lange Lebensdauer des Fahrspiegels durch kurze Vorwärmzeiten und damit einhergehende schmale Wärmeeinflusszonen
  • Vielseitige Anwendbarkeit, da Portionen für alle Schienenprofile und -güten verfügbar
  • Resultat: Niedrige Lebenszykluskosten
  • Einfache, sichere und robuste Ausführung im Gleis

Eigenschaften

  • Standardlückenweite 29 mm ± 2 mm
  • Für Lückenweiten von 40-50 mm und 65-75 mm verfügbar
  • Alle Tiegelvarianten einsetzbar
  • Zertifiziert nach DIN EN 14730-1
  • Zugelassen in den Niederlanden (Prorail), Dänemark (Banedanmark), Frankreich (SNCF), Schweiz (SBB), Belgien (Infrarail) u.v.m.

Head Repair Weld - Thermit® Reparatur-Schweißung

Head Repair Weld - Thermit® Reparatur-Schweißung

Full Head Repair 

Bei diesem Verfahren wird der gesamte Schienenkopf herausgeschnitten  bzw. herausgeschliffen, um tiefe nierenförmige Fehler und Querfehler zu beseitigen.

Partial Head Repair

Bei diesem Verfahren wird nur ein Teil des Schienenkopfes herausgeschnitten bzw. herausgeschliffen, um Oberflächenfehler oder Schleuderstellen zu beseitigen.

Vorteile

  • Deutliche Senkung der Instandhaltungskosten durch Beseitigung lokal begrenzter Schienenfehler
  • Kostenintensiver Einsatz von Ersatzschienen wird überflüssig
  • Hochwertige Alternative zum klassischen elektrischen Auftragschweißen
  • Keine Neueinstellung der Schienen-Neutraltemperatur notwendig
  • Herausschneiden des betroffenen Schienenstücks und Neuausrichtung der Schiene entfallen
  • Verfügbar für gängige Schienenprofile und -güten
  • Reduzierung der Lebenszykluskosten
  • Einfache, sichere und robuste Ausführung im Gleis
  • Nur minimales Zusatztraining für ausgebildete Thermitschweißer erforderlich
  • Standardausrüstung
  • Hohe Qualität durch sehr hohe Prozesssicherheit

Eigenschaften

Kostengünstige Alternative um Oberflächendefekte, wie z.B. Squats, Shellings, Schleuderstellen oder Einzelfehler an E-Schweißungen ebenso schnell wie wirtschaftlich zu reparieren. Der Effekt: Sie sparen sich das deutlich kostenintensivere Einsetzen einer Ersatzschiene – und senken außerdem die Lebenszykluskosten Ihrer Schienen nachhaltig. Unser professionelles Reparaturschweißverfahren Thermit® Head Repair ist verfügbar für alle gängigen Schienenprofile und -güten.

HPW - High Performance Weld

HPW - High Performance Weld

Schnellschweißverfahren für Vignolschienen

Vorteile

  • Neuartiges, innovatives Schweißverfahren durch Anwendung  eines besonderen Legierungskonzeptes
  • Einzigartige, vereinfachte und kostensparende Logistik
  • Vielseitige Anwendbarkeit, da für gängige Schienenprofile und -güten verfügbar
  • Empfohlenes Schweißverfahren, da es den Anforderungen an das Gleis im Schwerlastbereich besonders gerecht wird
  • Einfache, sichere und robuste Ausführung im Gleis

Eigenschaften

  • Optimierte mechanische Eigenschaften aufgrund des speziellen Legierungssystems
  • Ausschließlich einsetzbar für Lückenweite 29 ± 1 mm
  • Speziell gekennzeichnete Riegel mit Containersystem derzeit für drei verschiedene Härteniveaus verfügbar (350 HB, 370 HB, 400 HB)
  • Sandabdichtung unter Verwendung des Euro-Tiegel I
  • In Europa eingesetzt in der Erzbahn (Schwerlastbahn in Schweden/Norwegen), aber auch weltweit im Schwerlastbereich

SRZ – Thermit® - Schweißverfahren

SRZ – Thermit®- Schweißverfahren

Schnellschweißverfahren für Rillenschienen

Vorteile

  • Weitgehend bedienerunabhängig im Gegensatz zu Lichtbogenschweißen
    • Dies führt im Vergleich zu einer höheren Ausführungssicherheit
    • Daraus resultiert eine hohe Betriebssicherheit im Gleis
  • Wirtschaftlich aufgrund niedriger Lebenszykluskosten
  • Verschweißen von Übergang Rille/ Vignolschiene mit Verfahren SRZ L50 möglich

Eigenschaften

  • Standardlückenweiten 25 ± 1 mm
  • Im Verfahren SRZ L75 sind Lückenweiten von 65-75 mm realisierbar
  • Sand –und Pastenabdichtung möglich
  • Alle Tiegelvarianten einsetzbar
  • Findet international Anwendung bei allen großen und kleinen kommunalen Verkehrsbetrieben

SKS - Thermit®- Schweißverfahren

SKS - Thermit®- Schweißverfahren

Schnellschweißverfahren für Kranschienen

Vorteile

  • Schnelle Ausführung auch in großen Höhen trotz eingeschränkter Platz- und Arbeitsverhältnisse möglich
  • Einsetzbar an allen Kranschienen einschließlich des Profils A150
  • Kundenspezifische Lösungen durch Anpassung an andere große Profilquerschnitte möglich
  • Weitgehend bedienerunabhängig und teilautomatisierter im Vergleich zum Lichtbogen-Schweißverfahren
  • Einfache, sichere und robuste Ausführung

Eigenschaften

  • Standardlückenweite 23 ± 1 mm bzw. 25 ± 1 mm (profilabhängig)
  • Vorwärmzeiten sind profilabhängig
  • Sandabdichtung unter Verwendung des Euro-Tiegel I
  • SKS-Verfahren wird mit 3-teiligen Formen als fester Stoß ausgeführt
  • Findet national und international Anwendung in Gleisen und Anlagen von Industrieunternehmen

Euro-Tiegel

Euro-Tiegel

Einmaltiegel für Thermit®- Schweißungen

Vorteile

  • Optimierung der Arbeitsabläufe aufgrund des geringeren Gewichtes und einfacherer Handhabung im Vergleich zum Langzeittiegel
  • Verwendbar für alle Schienenprofile und -güten
  • Tiegel kann nach erfolgter Schweißung für die Entsorgung der Schweißrückstände verwendet werden
  • Reduzierung der Gefahr von Schweißfehlern, da im Vergleich zum Langzeittiegel keine vorherige Trocknung und Vorbereitung des Tiegels notwendig ist

Eigenschaften

  • Einmalige Verwendung
  • Werksseitig eingearbeiteter, sich automatisch öffnender Verschluss im Boden
  • Befüllt oder unbefüllt verfügbar
  • Schweißungen von Standard- und weiten Lücken möglich
  • Einsatz für Arbeiten in Tunneln mit entsprechenden Filteraufsätzen
  • Portion und Tiegelfutter sind sicher vor Feuchtigkeit geschützt

Langzeit-Tiegel

Langzeit-Tiegel

Mehrfachtiegel für Thermit® - Schweißungen

Vorteile

  • Langjährig bewährtes Tiegelsystem
  • Universell einsetzbar, alle Portionsgrößen können verschweißt werden
  • Alle Komponenten des Langzeit-Tiegelsystems sind separat bestellbar
  • Hohe Wirtschaftlichkeit, da mehrfach verwendbar

Eigenschaften

  • Säuberung des Tiegels nach durchschnittlich 15 Abgüssen notwendig
  • Mit einem Tiegelfutter können bis zu 25 Abgüsse realisiert werden, bis es ersetzt werden muss (abhängig von den verwendeten Portionsgrößen / Schweißverfahren)
  • Für das Verschweißen von weiten Lücken (L75) wird ein höherer Tiegelaufsatz angeboten, um das Tiegelvolumen zu vergrößern
  • Automatisch öffnender Tiegelstöpsel

Service

Sie interessieren sich für unsere Leistungen oder haben Fragen dazu? Dann sprechen Sie uns an. Gerne helfen wir Ihnen weiter.